Lang_WU - CEDOS - Capito Eigendokumentationssystem

atempo auf Facebook

WU Wien – Abenteuer Barrierefreiheit

Innenansicht eines der neuen Gebäude der Wirtschaftsuniversität Wien Die Wirtschaftsuniversität Wien ist derzeit die größte Universitätsbaustelle in Europa. Besonders interessant ist dieses Bauprojekt aber nicht aufgrund seiner Größe, sondern durch die Forderung der Bauherren nach größtmöglicher Barrierefreiheit. Immerhin soll sich der Anteil der Studierenden mit Behinderung in Zukunft deutlich erhöhen. CEDOS steht den Planerinnen und Planern hierfür seit Baubeginn beratend zur Seite. Zunächst aber wurden die beteiligten Planerinnen und Planer in Workshops für die vielfältigen Belange von Barrierefreiheit sensibilisiert. Und CEDOS zeigte auf, wie befürchtete Mehrkosten durch rechtzeitige und fachlich korrekte Planung vermieden werden.

Im Laufe der Bauarbeiten zeigte sich, dass die Bedürfnisse von Menschen im Rollstuhl für die Planerinnen und Planer weitgehend nachvollziehbar sind. Geht es um andere Behinderungen, besteht noch großer Aufholbedarf: Farbkontraste etwa, die für sehbehinderte Menschen wichtig sind – speziell bei Treppen, wurden oft nicht optimal umgesetzt. Aber: Kompromisse dort und da sind, bei einem Bauprojekt dieser Größe und hinsichtlich der Tatsache, dass Barrierefreiheit am Bau noch Neuland ist, nicht ungewöhnlich. Eine große Herausforderung sind zudem die vielen verschiedenen und teilweise recht widersprüchlichen Bauvorschriften. Dennoch: Die WU ist weit gekommen und wird damit sicher auch Vorbild für zukünftige Projekte sein.

Zurück...

Login
W3C XHTML 1.0 W3C CSS W3C WCAG 2.0